Rasierpinsel

Mit einen Rasierpinsel zum perfekten Rasierschaum bei Deiner Nassrasur

Der Rasierpinsel ist in Deiner Bartpflege unverzichtbar. Mit lauwarmen Wasser in einer Rasierschale eine geeignete Menge Rasierseife aufgeschlagen sorgt der warme Schaum für eine Wohltat für Bart und Gesicht. 

Möchtest Du dir einen Rasierpinsel zulegen, hast du die Qual der Wahl: Bevorzugst Du eher ein sanftes streichen von Dachshaaren über Dein Gesicht oder magst Du eher eine kräftige Massage mit einen Rasierpinsel aus Schweineborsten? Aber auch synthetisches bzw. vegane Rasierpinsel sind nicht nur aus Gewissensgründen  immer mehr im kommen. Ganz gleich wie Du dich entscheidest - Ein Rasierpinsel ist für dich als Bartträger unverzichtbar!

 

Was ist ein Rasierpinsel?

Qual der Wahl - Welches Haar sollte ein Rasierpinsel haben?

Einen Rasierpinsel erhälst Du in den unterschiedlichsten Ausführung z.B. mit einem Holzgriff oder einen Edelstahlgriff. Aber auch in Sachen Haare gibt es zahlreiche Unterschiede. Die meisten Männer schwören auf einen Dachshaar Rasierpinsel einige nutzen aber auch Rasierpinsel mit Schweineborsten. Wie Du merkst ist es schwierig bei der breiten Palette an Rasierpinsel einen klaren Durchblick zu haben. 

Rasierpinsel aus Dachshaar

Modelle aus Dachshaar zeichnen sich dadurch aus, dass sie weicher als andere Pinsel sind und dadurch bei der Schaumbildung die Nase vorn haben. Dafür brauchen sie aber auch mehr Pflege als Borstenpinsel. Erfahre mehr darüber wie Du deinen Rasierpinsel richtig plegst. Zudem unterteilt man die Rasierpinselhaare in drei Gütestufen: Stockhaar, Zupfhaar und Silberzupf. 

Das Zupfhaar stammt aus dem Rückenfell und verjüngt sich zu den Spitzen hin dies macht es besonders elastisch. Dadurch ist es für jeden Hauttyp geeignet.
Toggle 2 Content Goes Here.
Toggle 3 Content Goes Here.

Rasierpinsel aus Schweineborsten

Wie verwende ich einen Rasierpinsel?

Rasierpinsel kaufen dank Top Empfehlung

Der Rasierpinsel dient dem Aufschlagen des Rasierschaums, der für eine erfolgreiche, gründliche und schonende Nassrasur notwendig ist. Aus diesem Grund besteht ein Pinsel zur Rasur meistens aus dicken Borsten und einem kurzen Stiel, sodass dieser gut in der Hand liegt und somit seiner gedachten Verwendung nach problemlos verwendet werden kann.

Meistens wird für die Herstellung eines Rasierpinsels heute noch Dachshaar genutzt, da sich dieses bereits seit Jahrhunderten als geeignet bewiesen hat. Mittlerweile greift man jedoch häufig auf synthetische Fasern zurück oder aber auf Pferdehaare oder Schweineborsten – oder auf Mischungen – zurück. Die Griffe eines Rasierpinsels werden bevorzugt aus Holz, Kunststoff oder aus Metall gefertigt. Hier kommt es in vor allem auf dein persönlichen Geschmack an.

Bei den Borsten sollte darauf geachtet werden, dass diese die Haut nicht irritieren, was beispielsweise passieren kann, wenn diese zu grob sind. Bei der Wahl des Stiels sollte darauf geachtet werden, dass dieser gut in der Hand liegt und der Schaum dadurch problemlos aufgeschlagen werden kann. Jedoch entscheidet das Material auch über die Langlebigkeit und darüber, wie gut der gesamte Pinsel gereinigt werden kann.

 

Bildnachweis: 49720718 - © Peter Atkins

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.