rasieroel

Mit Rasieröl zur perfekten Rasur

Mit Rasieröl zur perfekten Rasur

Mit Rasieröl zur perfekten Rasur

Der Markt bietet allerhand Produkte, die eine perfekte Rasur versprechen. Hierzu gehören heutzutage insbesondere die Rasierseife, das Rasiergel oder der klassische Rasierschaum. Das war jedoch nicht immer so. Früher griff Mann zu pflanzlichen Ölen, um die empfindliche Gesichtshaut auf eine Rasur vorzubereiten. Mittlerweile haben Rasieröle wieder vermehrt Einzug in die heimischen Badezimmer gefunden und das hat einen guten Grund. Das reichhaltige Pflegeprodukt ist nicht nur denkbar einfach anzuwenden, sondern erlaubt eine perfekte und schonende Rasur!

Rasieröl und seine Vorteile

Rasieröl zeichnet sich durch eine Bandbreite an wohltuenden Eigenschaften aus, die die sensible Gesichtshaut verwöhnen. Wer zu trockener und gereizter Haut neigt, sollte die Finger von aggressivem Rasierschaum oder scharfen Gels lassen. Diese können die ohnehin schon empfindliche Haut zusätzlich reizen. Folgen sind Juckreiz, Rasierbrand oder Hautirritationen. Rasieröl hingegen spendet Feuchtigkeit und überzeugt in puncto Pflege.

✓ Rasieröl legt sich wie ein dünner Film über die Barthaare und die Haut

✓ Die Haut bleibt weich und sanft

✓ Rasieröl eignetsich besonders gut, um die Konturen des Bartes zu rasieren

Dein Rasiermesser gleitet so nahezu von selbst über die Haut und entfernt auch kleinste Haare zuverlässig. Die Haut bleibt dabei weich und sanft.

Rasieröl kaufen

Zusätzliche Kosmetikprodukte wie Cremes oder Aftershave können getrost im Regal stehen bleiben, da die pflegenden Öle die Haut ausreichend schützen. Die ätherischen Komponenten des Rasieröls sorgen darüber hinaus für einen angenehmen sowie unaufdringlichen Duft.
Seine handliche Größe macht es zum perfekten Reisebegleiter.

Im Alltag eignet sich das Rasieröl besonders gut, um die Konturen des Bartes zu rasieren. Dadurch, dass es einen transparenten Film auf der Haut hinterlässt, wird es besonders einfach mit der Rasierklinge klare Linien zu ziehen. Das Rasieröl ist also perfekt geeignet den Vollbart zu zähmen und wieder in Form zu bringen.

Übrigens eignet sich Rasieröl nicht nur zur Glattrasur. Für Bartträger entfaltet es seine pflegende Wirkung, indem es in den Bart einmassiert wird und ihm einen ansehnlichen Glanz verleiht.

Jetzt Rasieröl auf Amazon kaufen*

Rasieröl kaufen – hierauf solltest du achten

Ein hochwertiges Rasieröl zeichnet sich vor allem durch seine natürlichen Inhaltsstoffe aus. Beim Kauf sollte also darauf geachtet werden, dass keine chemischen Inhaltsstoffe hinzugefügt wurden, die die Hautverträglichkeit beeinträchtigen können.

Rasieröl kaufen bedeutet auch den eigenen Vorlieben gerecht zu werden. Verschiedenen Ölen werden nämlich die unterschiedlichsten Wirkungen nachgesagt. Zitrusöle sollen nicht nur den Geist beleben und einen Frischekick mitbringen, sondern auch Blutungen stillen. Jojoba- und Mandelöl sorgen für glatte und geschmeidige Haut. Eukalyptusöl genießt den Ruf, die Wundheilung zu fördern und die Haut sanft zu desinfizieren. Die hochwertigen Inhaltsstoffe sind vielfältig und werden nahezu allen Pflegebedürfnissen gerecht. Rasieröl kaufen ist damit eine sinnvolle Investition in den eigenen Körper und Geist.

Zu bedenken ist außerdem, dass bei der Anwendung von Rasieröl äußerst sparsam vorgegangen wird. Es zeichnet sich durch eine besondere Langlebigkeit aus. Zusammenfassend schont das Rasieröl also nicht nur die Haut, sondern auch den Geldbeutel.

Rasieröl kaufen - Empfehlung

Rasieröl anwenden - So gelingt die Rasur mit Rasieröl

Jede Rasur sollte mit einer gründlichen Gesichtsreinigung anfangen. Hierbei zu Pflegeprodukten greifen, die nicht nur porentief reinigen, sondern auch den Ansprüchen des jeweiligen Hauttyps gerecht werden. Anschließend kommt das Rasieröl zum Einsatz. Hierbei ist zu beachten, dass weniger mehr ist! Eine kleine Menge in den Händen verteilen und anschließend im Bartbereich einmassieren. Um die Konturen optimal rasieren zu können, kann das Rasieröl auch auf die umliegenden Hautpartien aufgetragen werden. Sobald das Öl etwa 30 Sekunden eingezogen ist, kann mit der Rasur begonnen werden. Die Barthaare stellen sich durch das Rasieröl auf und können so mit der Klinge ideal erfasst werden. Wer beim Rasieren feststellt, dass die Haut wieder leicht antrocknet, kann mit einer weiteren kleinen Portion an Öl nachlegen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.