Bartwichse

Bartwichse – Das Stylingwunder

Bartwichse hat eine lange Tradition. Nicht umsonst gehört es zur Standardausstattung eines jeden pflegebewussten Bartträgers. Es hilft beim täglichen Styling von Schnauzer oder Vollbart und verwöhnt ganz nebenbei die anspruchsvolle Gesichtsbehaarung. Wer sich zum Bartwichse kaufen entscheidet, sollte sich im Vorfeld allerdings mit seinen Vor- und Nachteilen, der richtigen Anwendung und den unterschiedlichen Produktvariationen befassen.

Herkunft und Tradition der Bartwichse

Die Geschichte der Bartwichse reicht lange zurück. Ein perfekt gezwirbelter Schnauz- oder Spitzbart ist klassisch und zeitlos. Er ist in nahezu allen Kulturen der Welt beliebt. Einen wahrhaftigen Trend erlebte die Bartwichse jedoch im 19. Jahrhundert. Der wohl bekannteste Schnauzbartträger Kaiser Wilhelm II hat die individuelle Gesichtsbehaarung nicht nur salonfähig gemacht, sondern dem extravaganten Schnauzbart auch seinen Namen gegeben.

Der Kaiser-Wilhelm-Bart gelingt jedoch nur mit dem richtigen Stylingprodukt. Seinerzeit wurde die Bartwichse noch selbst hergestellt, was seiner Beliebtheit jedoch keinen Abbruch getan hat. Zum Einsatz kamen Talg, Bienenwachs oder Schmierfett. Heute ist sind die Inhaltsstoffe der Bartwichse ausgereift und werden den Ansprüchen des modernen Mannes gerecht.

Inhaltsstoffe der Bartwichse

Während die Zusammensetzung der Bartwichse in der Vergangenheit noch rudimentär ausgestaltet waren, ist die Kosmetikindustrie heute bemüht das traditionsreiche Pflegeprodukt auf die individuellen Bedürfnisse der Gesichtsbehaarung anzupassen. Bartwichse enthält heute zumeist Kokosöl oder Sheabutter, die Glanz und Geschmeidigkeit mit sich bringen. Basis ist in der Regel ein hochwertiges Pflanzenfett, das bei Zimmertemperatur leicht aushärtet und sich so durch seine lange Haltbarkeit bewährt.

Bienenwachs, Vaseline oder das sogenannte Gummi arabicum geben dem Bart den Halt, der im Alltag besonders wichtig ist. Neben diesen Grundbestandteilen, werden moderne Bartprodukte mit ätherischen Ölen angereichert. Zitrus-, Eukalyptus- oder Mandelöl sorgen einerseits für einen wohltuenden Duft und versprechen andererseits Pflege und Glanz. Diese hochwertigen Öle zeichnen sich wegen seiner natürlichen Herkunft grundsätzlich durch eine besondere Hautverträglichkeit aus. Wessen Haut also sensibel und anspruchsvoll ist, wird von der beruhigenden Wirkung überrascht sein.

Die richtige Anwendung von Bartwichse

Mit etwas Übung gelingt das Bartstylen so leicht wie beim Kopfhaar. Bevor der Bart in Form gebracht wird, sollte er gereinigt werden. Hierzu eignet sich ein Bartshampoo bestens. Ist die Gesichtsbehaarung sauber und trocken, kann mit der Formgebung begonnen werden.

bartwichseHierzu zunächst eine kleine Portion Bartwichse aus der Tube auf den Zeige- oder Mittelfinger drücken. Je nach Bartwuchs ist eine linsen- bzw. erbsengroße Menge für den Anfang völlig ausreichend, denn Bartwichse ist äußerst ergiebig. Anschließend kann das Produkt mit dem Daumen auf den Fingerspitzen verrieben werden. So kann das Styling anschließend präzise und genau vonstattengehen. Nun muss die Bartwichse nur noch in den Bart eingearbeitet werden. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Soll der Schnauzbar in Form gezwirbelt werden, sollte mit den längeren Enden begonnen werden. Das lange Barthaar kann eingedreht und aufgestellt werden. Überschüssige Reste an Bartwichse können dann zur Mitte hin verteilt werden, um einen ebenmäßigen Glanz zu erzielen.

Vollbartträger sollten vor Bartwichse ebenfalls nicht zurückschrecken. Ein buschiger Vollbart kann mit dem richtigen Styling gezähmt und in Form gebracht werden. Hierfür die Bartwichse in der Handfläche verteilen. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Der Bart sollte nicht vollkommen durchtränkt sein. Durch streichende Bewegungen beim Einmassieren kann das Barthaar geglättet werden.

Was tagsüber für Halt und Form sorgt, muss am Abend gründlich ausgewaschen werden. Im Idealfall einfach wieder zum Bartshampoo greifen und dem Barthaar so die Aufmerksamkeit schenken, die es verdient.

Bartwichse kaufen - Empfehlung

Vorteile der Bartwichse

Wenn der Barte eine gewisse Länge erreicht hat, muss er gezähmt und gebändigt werden. Neben einem optimalen Schnitt kann auch das richtige Pflegeprodukt Form und Glanz verleihen. Wer hierbei zur Bartwichse greift, kann eigentlich nichts falsch machen. Sie bietet nämlich allerhand Vorteile.

bartwichse kaufenWer von dem Look von Salvador Dali inspiriert ist und seinen Schnauzbart prachtvoll zwirbeln möchte, benötigt ein Stylingprodukt, das auch widerspenstige Haare in Form hält. Die klassische Bartwichse ist hierfür bestens geeignet. Seine Inhaltsstoffe sorgen für den perfekten Halt über den ganzen Tag hinweg. Dadurch kann Mann sich sicher sein, stets einen gepflegten und stilsicheren Eindruck zu hinterlassen.

Ein weiterer Vorzug der Bartwichse liegt in seinem angenehmen Geruch. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, denn die Duftpalette ist vielfältig. Sie reicht über herbe, hölzerne Düfte bis hin zu lieblichen, süßeren Variationen. Unabhängig von den individuellen Vorlieben, der unverwechselbare Geruch von Bartwichse ist in der Regel unaufdringlich und zurückhaltend. Unter den Vertretern seiner Klasse finden sich auch Produkte, die mit ätherischen Ölen angereichert sind. Diese verleihen nicht nur eine angenehme Geruchsnote, sondern pflegen das Barthaar nachhaltig.

Übrigens eignet sich die Bartwichse perfekt als Reisebegleitet. In kleinen Tuben oder Döschen passt es ideal in die Reisetasche, ohne viel Platz einzunehmen. So ist Mann auch auf Reisen immer perfekt gestylt.

Vorteile der Bartwichse kurz und knapp

✓ Perfekt geeignet zum zwirbeln eines Schnauzbart
✓ Pflegende Eigenschaften
✓ Angenehmer Geruch
✓ Idealer Reisebegleiter

Unterschiede von Bartwichse und Ungarische Bartwichse

Auch wenn der Name es anders vermuten lässt, kommt ungarische Bartwichse ursprünglich aus Deutschland. Das deutsche Qualitätsprodukt verzichtet auf bei seinen Inhaltsstoffen auf Schnickschnack und eignet sich damit für die Puristen unter den Bartträgern.
ungarische bartwichse

Bienenwachs, Gummi arabicum und Wasser verleihen dem Bart Geschmeidigkeit und Halt.
Gerade im Vergleich zur bayrischen Bartwichse, ist die ungarische Bartwichse vielseitig einsetzbar. Entscheidendes Merkmal: Sie härtet nicht so schnell aus! Der Bart bleibt also formbar.

Während sich gewöhnliche Bartwichse also perfekt eignet, um die Enden des Schnauzers zu zwirbeln und in Form zu bringen, kann die ungarische Bartwichse für den Rest eingesetzt werden. Liebhaber schwören auf eine Kombination aus beidem. Die unterschiedlichen Pflegeprodukte harmonieren perfekt miteinander, auch wenn sie sich in der Konsistenz stark voneinander unterscheiden. Wer sich also zum Bartwichse kaufen entscheidet, erhält ein zuverlässiges Traditionsprodukt, das sich seit Jahrhunderten bewährt hat!

Ungarische Bartwichse kaufen - Empfehlung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.