Bartbürste

Bartbürste – Sanft aber wirkungsvoll

Die Bartbürste hat mehr Borsten und erfasst daher mehr Haare auf einmal. Diese ist weitaus schonender zum Bart und zur Gesichtshaut. Wer den Bart also eher schonend aber dennoch wirkungsvoll durchbürsten will ist mit einer Bartbürste eher bedient, möchte man den Bart wirklich von Knoten befreien ist ein Bartkamm das Mittel zur Wahl. Um mit Bart gepflegt auszusehen, ist es nicht nur nötig,regelmäßig die Länge der Barthaare zu trimmen, sondern auch, den Bart täglich zu kämmen bzw. zu bürsten.

Vorteile einer Bartbürste

Dadurch, dass eine Bartbürste mehr Borsten und eine weitere Fläche hat, kannst du damit mehr Barthaare mit einem Zug erfassen und Bürsten. Durch diese Massage wird mit einem Zug auch mehr Talg in deinen Barthaaren verteilt. Außerdem sind die Borsten (bei denen es sich oft um Wildschweinborsten handelt) schonender als beim Bartkamm, daher ist die Bürste für kurze Bärte besser geeignet.

Wie pflegst du deinen Bart mit einer Bartbürste?

Genauso wie den Bartkamm solltest Du die Bartbürste nach der morgendlichen Dusche verwenden. Bevor Du zu Kämmen anfängst, trockne den Bart noch sanft ab und lassen ihn etwas in der Luft trocknen. Danach kannst Du ihn noch mit Bartöl behandeln. Erst dann solltest du mit dem Bürsten beginnen. Wichtig: Bürste deinen Bart nur einmal am Tag. Bei zu häufiger Anwendung kannst Du die Barthaare schädigen.

Welche Bartbürste kaufen?

Auch beim Kauf einer Bartbürsten fühlt man sich leicht durch die große Menge an Produkten überfordert. Wir empfehlen beim Kauf auf die folgenden Eigenschaften zu schauen:

Die Borsten sollten aus natürlichen Materialien bestehen, am besten aus Wildschweinborsten
Die Bürste sollte gut in der Hand liegen und nicht zu groß sein

Folgenden Produkte kann ich dir weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.